B-Junioren punkten beim Spitzenreiter!

Durch eine sensationelle Leistung sicherte sich die B-Jugend der SG Veen/Alpen ein 1:1 (1:0) bei Tabellenführer VFB Homberg. Für den Spitzenreiter war es der erste Punktverlust in der laufenden Saison, für die SG sicherlich ein überraschender Punktgewinn. Die zwischenzeitliche Führung für die Gäste erzielte Jan Büren.

Die Vorzeichen für die Partie beim Tabellenführer war aus der Sicht der SG nicht die besten, immerhin musste man mit Torben Kuper, Marcel Elbers und Luca Coenen auf drei Stammspieler verzichten. Zudem war der VFB bisher mehr oder weniger durch die Saison spaziert und war dadurch souveräner Spitzenreiter.

Doch unsere Nachwuchskicker setzten die Vorgaben der Trainer von Beginn an um und waren sofort voll auf der Höhe. Der VFB hatte zwar mehr Spielanteile, die SG stellte sich jedoch keineswegs hinten rein und setzte immer wieder gefährliche Konter. Auch bei Standards präsentierte man sich gefährlich, wodurch schließlich auch die ersten beiden Tormöglichkeiten für die SG resultierten. Die Kopfbälle von Marius Gietmann und Tim Pastoors konnte der VFB-Torhüter noch entschärfen. In Spielminute 25 war der Keeper nach einem stramm geschossenen Freistoß von Jan Büren jedoch machtlos. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt hochverdient. Wer dachte, dass der VFB nach dem Rückstand nun auf den Ausgleich drängt, der irrte gewaltig.  Veen/Alpen spielte auf den zweiten Treffer, doch erneut scheiterten Jan Büren und Marius Gietmann am gegnerischen Torwart. So mussten die Trainer in der Halbzeitpause fast schon kritisch anmerken, dass man auf dem Homberger Kunstrasen "nur" mit 1:0 vorne lag.

 

Nach der Pause drängte der VFB mit aller Macht auf den Ausgleich und erspielte sich nun auch erste Tormöglichkeiten. Gerade als sich die SG ein wenig aus der Umklammerung der Homberger befreite, foulte Lucas Ingenerf einen VFB-Angreifer im eigenen 16er und sah dafür zusätzlich die Rote Karte. Den fälligen Elfmeter verwandelte der gegnerische Schütze sicher zum Ausgleich, der aufgrund der Homberger Drangphase auch verdient war. Trotzdem sorgte die Szene für Diskussionen. Dem Elfmeter ging ein klares Foul gegen den ballführenden Veener im Mittelfeld voraus. Hinzu kam, dass der Gefoulte sich beim Anspiel im Abseits befand. Zuletzt ist es auch fragwürdig, warum Lucas in dieser Szene, zusätzlich zum berechtigten Elfmeterpfiff, noch die Rote Karte erhält, versucht er doch klar den Ball zu spielen. In Unterzahl beschränkte sich die SG auf das Verteidigen, konnte jedoch gelegentlich gefährliche Konter setzen. Egal was der VFB versuchte, die Defensive der Spielgemeinschaft hielt stand. Fünf Minuten vor dem Ende, erhielt ein  Homberger Akteur noch eine Zeitstrafe, so dass es in der Schlussphase für beide Teams mehr Freiräume gab. So hatten beide Mannschaften noch die Gelegenheit das Siegtor zu erzielen.

Eine ganz starke Leistung unserer Spieler, die mit einem Punktgewinn beim Spitzenreiter belohnt wurde. Nun gilt es am kommenden Donnerstag beim Nachholspiel gegen JFV Neukirchen-Vluyn nachzulegen (Anstoße 19.30 Uhr).