Rückspiel in Wachtendonk vom 09.05.2018

Im Rückspiel gegen den TSV Wachtendonk gab es nichts geschenkt. Dennoch erkämpfte sich die Volleyballmannschaft der "Krähen" einen verdienten 3:0 Erfolg.


Was im Hinspiel noch leicht und locker klappte, war im Rückspiel nur mit viel Mühe zu erreichen. Anfangs fehlte auch die richtige Einstellung zum Spiel. Trotzdem gelang noch ein knapper Satzerfolg mit 25:23. Die folgenden beiden Sätze konnten dann aber durch eine konzentrietere Leistung deutlicher mit 25:15 und 25:19 gewonnen werden.
Es spielten: Lucia Weyers, Sandra Engelhardt-Kielmann, Melanie Lemmer, Harald Wienand, Rainer Geis und Martin Ophey.


Im letzten Heimspiel am 12. Juni kann der direkte Wiederaufstieg gegen den TV Rees gefeiert werden. Sollte der TV Rees seine beiden Nachholspiele jeweils mit 3:0 gewinnen können, wird es am letzten Spieltag noch einmal richtig spannend. Dann ist noch 1 Satzgewinn erforderlich!